Digitale Schriftenkunde

Die Digitale Schriftkunde ist ein Angebot zur Entzifferung historischer Handschriften, mit Beispielmaterialien aus allen staatlichen Archiven in Bayern. Mit ihren nach Schwierigkeit abgestuften Auswahl- und Einstiegsmöglichkeiten kann sie auch für entsprechend betreute Schülerarbeiten und -gruppen eingesetzt werden.

über die "Digitale Schriftenkunde"

Das Onlineangebot „Digitale Schriftkunde“ wird von den Staatlichen Archiven Bayerns bereitgestellt und ist 2013 und 2014 von der Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns unter Mitarbeit des Bayerischen Hauptstaatsarchivs sowie der Staatsarchive Amberg, Augsburg, Bamberg, Coburg, Landshut, München, Nürnberg und Würzburg erarbeitet worden.

Das Projekt wurde durch Mittel des Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst ermöglicht. Für die Unterstützung im Vorfeld bedanken wir uns außerdem bei Frau Prof. Dr. Irmgard Fees, Lehrstuhl für Historische Grundwissenschaften und Historische Medienkunde, und Frau Prof. Dr. Claudia Märtl, Lehrstuhl für mittelalterliche Geschichte, beide LMU München.

  • Stand
  • 27. April 2018