Einbettung von mebis-Medien und anderen Inhalten in die Lernplattform

In diesem Tutorial erfahren Sie, wie Sie mebis-Medien (Audio- und Videoinhalte aus der mebis-Mediathek) in einen Lernplattformkurs einbinden können, sodass diese nicht verlinkt, sondern in einem Medienplayer in mebis abrufbar sind. Ebenso erfahren Sie, wie Sie Inhalte externer Quellen in die Lernplattform einbinden können.

Die Aktivität Mediathek und Prüfungsarchiv in der Lernplattform soll dadurch ersetzt werden.

  • Ein ausführliches Tutorial zur Aktivität Textfeld finden Sie hier:

    mebis:
    Textfeld

Textfeld anlegen

Öffnen Sie einen bestehenden Kurs oder legen einen neuen Kurs an und schalten den Bearbeitungsmodus an. Fügen Sie eine Aktivität hinzu und wählen die Aktivität Textfeld. Klicken Sie auf Hinzufügen.

Sie gelangen in den Editor, indem Sie Texteingaben tätigen können. Ebenso können Sie an dieser Stelle, die von Ihnen gewünschte Medien einbinden. Dazu haben Sie verschiedene Möglichkeiten.

1. Link "Zum Medienplayer" in das Textfeld einfügen

Rufen Sie in einem neuen Fenster oder in einen neuen Tab die Mediathek auf. Fahren Sie mit der Maus über den Link "Link zum Medienplayer" und klicken Sie die rechte Maustaste. Wählen Sie Link-Adresse kopieren.

Wechseln Sie anschließend zurück in die Lernplattform und fügen den Link einfach in den Texteditor ein.

Klicken Sie anschließend auf Speichern und zum Kurs.
Durch einen Filter für mebis-Inhalte wird das von Ihnen gewünschte Medium in einem Medienplayer innerhalb der Lernplattform angeboten. Alle in der mebis-Mediathek notwendigen Informationen (Lizenzinformationen, Nutzungshinweise) erscheinen ebenso am Anfang des Mediums automatisch.

Bei Audio- und Videobeiträgen wird das Vorschaubild aus der Mediathek angezeigt, um die eingebundenen Inhalte im Kurs optisch ansprechend zu gestalten.

2. Einbettung mit fester Höhe und Breite oder von externen Inhalten

Wir empfehlen Ihnen grundsätzlich die erste Methode für alle mebis-Inhalte zu nutzen. Bei dieser Methode wird Ihnen garantiert, dass die Größe der Inhalte sich dem jeweiligen Endgerät anpasst.

Wenn Sie allerdings externe Inhalte einbinden möchten oder mebis-Inhalte mit einer von Ihnen fest definierten Größe einbinden wollen, haben Sie die Möglichkeit im Texteditor diese Einstellungen vorzunehmen. Klicken Sie dazu auf den neuen mebis-Einbettung-Button.
Fügen Sie den (externen) Link ein und bestimmen Sie die Breite und Höhe des Ausschnitts. Klicken Sie auf Einbettung und warten kurz, bis der Inhalt bereits im Editor aufgebaut wurde.
  • Stand
  • 18. Dezember 2017
  • Autor
  • In diesem Tutorial erfahren Sie, wie Sie mebis Medien (Audio- und Videoinhalte aus der mebis-Mediathek) in einen Lernplattformkurs einbinden können.