Glossar anlegen

Die Aktivität Glossar ermöglicht es Ihnen und Ihren Teilnehmern, eine Liste von Definitionen zu erstellen und zu pflegen, ähnlich einem Wörterbuch. Dies kann durch die Lehrkraft bereits vorgegeben oder gemeinsam mit den Teilnehmern erstellt werden. Durch die gemeinschaftliche Arbeit an einem Glossar wird der Gemeinschaftssinn der Kursteilnehmer gestärkt. Zudem sind sie interaktiv tätig. Das Glossar kann auf verschiedene Arten angezeigt und durchsucht werden (Alphabet, Kategorie, Datum der Einträge, Autor). Diese Zuordnung von Kriterien macht den Einsatz eines Glossars sehr übersichtlich und einfach. Je nach Konfiguration kann die Lehrkraft vor der Freigabe von Teilnehmereinträgen eine Qualitätskontrolle durchführen. Möglich ist auch die Kommentierung und Bewertung einzelner Beiträge durch Lehrkraft und/oder Teilnehmer. Bilder werden in den Beitrag eingebettet, Anhänge zu den Einträgen hinzugefügt. Das Glossar kann als Datei exportiert und so in anderen Kursen wieder verwendet werden. Zudem können Sie und die Teilnehmer durch die Möglichkeit der Druckansicht die Daten unkompliziert ausdrucken. Über aktuelle Änderungen kann man sich mithilfe des RSS-Feeds informieren lassen.

Symbolbild für Glossar

Link

  • Weitere Tutorials zur Aktivität finden Sie auf moodle.org.

    moodle:
    Glossar

Aktivität anlegen

Klicken Sie auf die Schaltfläche "Bearbeiten einschalten". Dadurch wird der Bearbeitungs-Modus aktiviert. Klicken Sie dann auf den Link "Material oder Aktivität anlegen". Im Fenster "Material oder Aktivität anlegen" klicken Sie unter dem Punkt "Aktivitäten" auf das Icon Glossar und schließen das Fenster mit "Hinzufügen".

Grundeinträge

Die folgenden Erläuterungen zeigen Ihnen alle Einstellungen, die Sie zum Anlegen dieser Aktivität setzen müssen und die seit dem Lernplattform Update im Dezember 2017 in einem vereinfachten Formular angeboten werden. Zusätzlich werden häufig verwendete Einstellungen aufgezeigt.

Beginnen Sie mit den "Grundeinträgen". Diese umfassen den Namen und eine Beschreibung. Außerdem muss der Glossartyp festgelegt werden.
In der "Beschreibung" legen Sie die Aufgabenstellung fest und geben den Schülern Hinweise, wie Sie sich die Lösung vorstellen. Auch Abgabetermine und Ähnliches können Sie in die Beschreibung einfügen.

Nun muss der Glossartyp festgelegt werden. Sie haben die Auswahl zwischen einem "Hauptglossar" und einem normalen "Glossar". In ein Hauptglossar können Einträge aus Glossaren im gleichen Kurs importiert werden.
Beachten Sie dabei, dass je Kurs zwar mehrere Glossare eingerichtet werden können, jedoch nur ein Hauptglossar. Während ein Glossar auch von den Schülern gepflegt und erweitert werden kann, hat beim Hauptglossar nur der Trainer diese Möglichkeiten.

Speichern und zum Kurs

Im Allgemeinen genügen diese Grundeinstellungen. Durch Mausklick auf die Taste "Speichern und zum Kurs" bzw. "Speichern und Anzeigen" wird die Erstellung des Glossars abgeschlossen.

Möchten Sie weitere Einstellungen vornehmen, so müssen Sie die entsprechenden Menüs durch Mausklick auf das entsprechende Wort öffnen. Dies ist jedoch mehr etwas für Fortgeschrittene. Um die Bedeutung der einzelnen Optionen zu erkunden, verwenden Sie bitte das blaue Fragezeichen neben den einzelnen Optionen.