Gegenseitige Beurteilung – didaktischer Kommentar

Mit der Aktivität Gegenseiteige Beurteilung stellt Moodle ein sehr umfangreiches Modul zur Verfügung. Die Schüler reichen ihre Arbeiten ein, bewerten sich gegenseitig und werden von Ihnen als Lehrkraft bewertet.

Die Gegenseitige Beurteilung ähnelt der Aktivität Aufgabe, bietet aber darüber hinaus noch zahlreiche weitere Optionen. Daher ist es angebracht, wenn Sie und auch die Schüler mit der Bearbeitung von Aufgaben bereits vertraut sind.

Einsatzszenarien

  • Durchführung kleinerer Projekte
  • Arbeitsteilige Aufbereitung von Inhalten zu einem Thema
  • Gezielte Einübung von Bewertungs- und Feedbackkompetenzen
  • Gezielte Schulung von organisiertem, fristgerechtem und qualitativem Arbeiten
Symbolbild zweier Köpfe mit Gänsefüßchen

Links

Merkmale

  • Wie bei einer Aufgabe reichen die Schüler ihre Arbeiten ein. Eine Abgabe kann dann aus einem Text und angehängten Dateien bestehen. Auf diese Weise verbindet Gegenseitige Beurteilung die beiden Aufgabetypen Online-Texteingabe, Online – eine Datei hochladen und Online – mehrere Dateien hochladen. Die Aktivität Gegenseitige Beurteilung eignet sich jedoch nicht für Gruppenarbeit in dem Sinne, dass eine Gruppe von Schülern eine gemeinsame Arbeit einreicht.
  • Gegenseitige Beurteilung unterstützt verschiedene Arten von Assessments. Insbesondere können Sie eine Abgabe nach mehreren Kriterien bewerten, im Gegensatz zur Aktivität Aufgabe, bei der nur eine einzige Bewertung möglich ist. Die Bewertungsform wird von Ihnen festgelegt.
  • Gegenseitige Beurteilung unterstützt Peer Assessment, d.h. die Schüler können ihre Abgaben wechselseitig bewerten. Die Verteilung – wer wen bewertet – wird von Gegenseitige Beurteilung koordiniert.
  • Der Prozess des Peer Assessments kann vorab mit den Kursteilnehmern anhand von Musterlösungen und vorgegebenen Bewertungskriterien geübt werden. Sie als Lehrkraft stellen Musterlösungen bereit, und die Teilnehmer können ihre Abgaben damit vergleichen.
  • Die Kursteilnehmer erhalten zwei Bewertungen: eine für ihre eigene abgegebene Lösung und eine für ihre Bewertung der Abgabe eines anderen Schülers. Als Lehrkraft können Sie festlegen, wie aus diesen beiden Teilbewertungen die Gesamtbewertung für die Gegenseitige Beurteilung-Aktivität ermittelt wird.
  • Als Lehrer können Sie ausgewählte Abgaben der Lernenden am Ende der Gegenseitige Beurteilung-Aktivität für alle anderen veröffentlichen (im Gegensatz zur Aktivität Aufgabe, bei der die Einreichungen ausschließlich für die Trainer sichtbar sind).

Die Durchführung von Gegenseitige Beurteilung kann nach fünf Phasen ablaufen

  • Vorbereitungsphase: Gegenseitige Beurteilung anlegen und konfigurieren
  • Einreichungsphase: Einreichen der Arbeiten
  • Beurteilungsphase: Beurteilung durch die Schüler
  • Bewertungsphase: Bewertung durch die Lehrkraft
  • Geschlossen: Abschluss der Gegenseitige Beurteilung-Aktivität

Mehr aus der Kategorie Gegenseitige Beurteilung