Tafel Support

 
Downloads

Tafel-Software (Windows)
Tafel-Software (Mac)
Tafel Handbuch

Technische Hinweise

Die mebis Tafel ist eine browserbasierte und damit hardwareunabhängige Tafelsoftware.

Die mebis Tafel kann mit jedem Endgerät, ob PC, Tablet, Smartphone, interaktivem  Displayboard oder einer interaktiven Kombination aus Beamer und Board verwendet werden. Eine Stifteingabe der verwendeten Hardware-Lösung ist dabei von Vorteil, jedoch nicht zwingend erforderlich. Im Laufe der Entwicklung der ersten Produktivversion der mebis Tafelsoftware haben Tests gezeigt, dass es Boards und Tablets gibt, die eine sehr flüssige Eingabe zulassen. Bei anderen Kombinationen aus Hersteller, Modell, Betriebssystem und Browser können derzeit noch spürbare Latenzzeiten auftreten – insbesondere bei der Verwendung von 4k Displays.

Grundsätzlich sollten Sie die folgenden Hinweise beachten, um die Nutzung der mebis Tafelsoftware zu optimieren:

  • Verwenden Sie einen aktuellen Browser (Mozilla Firefox oder Google Chrome) und achten Sie darauf, dass sie diesen regelmäßig aktualisieren.
  • Die Rechenleistung des zugrunde liegenden Rechners sollte ausreichend gewählt werden. Leider können hier keine genauen Werte angegeben werden, da sich die getesteten Systeme sehr unterschiedlich verhalten.
  • Kapazitive Displaytechnologien weisen i. d. R. eine deutlich geringere Latenzzeit auf als Infrarottechnologien.
  • Sollte Ihre Lösung im Klassenzimmer eine nicht zufriedenstellende Latenzzeit aufweisen, so können Sie diese durch eine Reduzierung der Auflösung, einer Veränderung der Skalierung sowie ggf. einer Reduzierung der Bildschirmwiederholungsrate (30 Hz ist für die meisten Anwendungen völlig ausreichend) verringern. Tests mit einem Testgerät am ISB haben insbesondere bei einem 4K Display gezeigt, dass die Reduzierung der Auflösung auf 2K die Latenzzeit spürbar  verringern kann. Ein Messverfahren für die Latenzzeit der mebis Tafelsoftware konnte dies auch quantitativ bestätigen.
 
  • Stand
  • 21. Juni 2019
  • Beitragsbild
  • © istock/Anastasiia_New, bearbeitet