mebis-performance-Monitor

Informationen zu den Tests

Die mebis-Angebote werden auf Servern des IT-Dienstleistungszentrums des Freistaats Bayern (IT-DLZ) gehostet. Über verschiedene Maßnahmen wird die Performance und Auslastung von mebis überwacht. So werden beispielsweise von einem Server außerhalb des IT-DLZ alle fünf Minuten ausgewählte Seiten der mebis-Angebote automatisiert angefordert und die Zeit zwischen Anforderung und Auslieferung gemessen. Einen Teil der Testergebnisse beinhaltet die nebenstehende Auflistung.
Diese Informationen helfen dabei, die Ursache etwaiger Geschwindigkeitsprobleme bei der Verwendung der mebis-Angebote zu lokalisieren. Längere Ladezeiten können durch Ausfälle oder Störungen im IT-DLZ, aber auch durch einen Kinderschutzfilter oder die Bandbreite der schuleigenen Internet-Anbindung verursacht sein. Verzögerungen entstehen ferner, wenn am Ende einer Schulstunde in einer Schule viele Lernende gleichzeitig ihre Arbeitsergebnisse in mebis hochladen wollen, da diese den mebis-Virenscanner passieren müssen und die meisten Schulen nur über eine asymmetrische Internetanbindung (Uploadgeschwindigkeit nur ca. 10% der Downloadgeschwindigkeit) verfügen.
  • Stand
  • 1. Juni 2015