KIM-Studie 2014

Kinder + Medien, Computer + Internet – Basisuntersuchung zum Medienumgang 6- bis 13-Jähriger

Die Verbreitung von Tablet-PCs ist in den letzten Jahren sprunghaft angestiegen. Laut Ergebnissen der aktuellen KIM-Studie ist die Nutzung eines Tablets jedoch nur für eine Minderheit der deutschen Kinder eine Option: Ein Tablet-PC ist in 19 Prozent der Haushalte mit Kindern zwischen sechs und 13 Jahren vorhanden, wobei die Hälfte das Gerät regelmäßig zum Spielen nutzen, gut jeder Dritte sieht darauf Fotos oder Videos an oder surft im Internet. Insgesamt 63 Prozent der Sechs- bis 13-Jährigen nutzen zumindest selten das Internet. Angestiegen ist jedoch die Häufigkeit der Nutzung: 40 Prozent der Kinder surfen jeden oder fast jeden Tag im Netz und 44 Prozent sind ein- oder mehrmals pro Woche online. Hinsichtlich der Zugangsgeräte liegen Computer und Laptop bei Kindern weiterhin mit Abstand an erster Stelle. Nur ein Drittel der Kinder, die zumindest selten das Internet nutzen, gehen regelmäßig mit ihrem Handy/Smartphone online. Trotz der wachsenden Bedeutung des Internets ist das Fernsehen für Kinder zwischen sechs und 13 Jahren das wichtigste Medium. 79 Prozent der Kinder schauen täglich fern, das Internet nutzt nur jeder Vierte jeden oder fast jeden Tag.