BiSS – Bildung durch Sprache und Schrift

BiSS ist ein bundesweites fünfjähriges Forschungs- und Entwicklungsprogramm für den Elementar- und Primarbereich sowie die Schulen der Sekundarstufe. Dabei sollen die in den Bundesländern eingeführten Angebote zur Sprachförderung, Sprachdiagnostik und Leseförderung im Hinblick auf ihre Wirksamkeit und Effizienz wissenschaftlich überprüft und weiterentwickelt werden.
Der Fort- und Weiterbildung des pädagogischen Fachpersonals in den Kindertageseinrichtungen und der Lehrkräfte gilt ein weiteres Interesse.

In Bayern nehmen 18 Verbünde mit rund 100 Einrichtungen teil, darunter ca. 80 Schulen aller Schularten. Die Koordination des Gesamtprojekts sowie der schulischen Verbünde in Bayern wurde dem Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) übertragen, die Koordination der bayerischen Verbünde des Elementarbereichs dem Institut für Frühpädagogik (IFP).

Ausgangspunkt der Arbeit des Projekts ist die Expertise Bildung durch Sprache und Schrift, die sich unter anderem mit Fragen des Computereinsatzes bei der Lese- und Schreibförderung auseinandersetzt.

 

 

Mit dem Einsatz digitaler Medien befasst sich schwerpunktmäßig ein Fortbildungsmodul für den Unterricht auf der Sekundarstufe:

Modul S 5: Medieneinsatz: Schreiben und Lesen mit digitalen Medien

Das Modul hat das primäre Ziel, durch einen gezielten Einsatz neuer Medien vielfältige Lese- und Schreibanlässe in allen Fächern zu schaffen. Die neuen Medien schaffen wegen ihrer technischen Möglichkeiten gute Voraussetzungen, um unterschiedliche lese- und schreibförderliche Maßnahmen vielfältig und flexibel einzusetzen. Dazu gehören Formen des kooperativen Lehrens und Lernens, aber auch computergestützte Trainingsverfahren. Die Vermittlung von Medienkompetenz, d. h. die produktive, zielorientierte und kritische Nutzung der Medien, ist ein erwünschter Nebeneffekt, steht aber nicht im Zentrum des Moduls. Des Weiteren zielt das Modul auch darauf, die Schülerinnen und Schüler auf die sich ändernden Lese- und Schreibformen vorzubereiten, die sich aus den neuen Medien ergeben; als Beispiele seien hier etwa Hypertexte, soziale Netzwerke, Onlineportale für Bewerbungen genannt.
BiSS-Module im Überblick

Link

  • Stand
  • 4. März 2015