Vorlese-Funktion

Automatisiertes Feedback mit der Lernplattform

In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie Lernenden in Lernplattform-Kursen Aufgaben mit automatisiertem Feedback zur eigenständigen Überprüfung ihres Lernstandes an die Hand geben können. Dieses Vorgehen eignet sich besonders zur Überprüfung von Grundwissen und grundlegenden Kompetenzen.

Sie lernen zudem verschiedene Möglichkeiten kennen, Testfragen in Form von interaktiven H5P-Inhalten mit automatisiertem Feedback zu erstellen. Im letzten Abschnitt werden die Möglichkeiten der mebis Aktivität Test aufgezeigt.

Vorüberlegungen

  Warum ist Selbstdiagnose wichtig?

  Welche Testaufgaben sind geeignet?

Umsetzungsbeispiele

  H5P | Multiple Choice

  H5P | Wahr oder falsch?

  H5P | Lückentext

  H5P | Zuordnungsaufgaben

  Automatisiertes Feedback mit der Aktivität Test

 

Tipp

Für Einsteiger kann es hilfreich sein, mit Inhalten gefüllte Beispiele für ihre Zwecke anzupassen. Aus diesem Grund können Sie alle Beispiele in diesem Beitrag weiterverwenden.

Klicken Sie dazu auf Reuse unterhalb der Beispiele und speichern die h5p-Datei. Anschließend können Sie diese Datei in einen bestehenden Lernplattform-Kurs hochladen.

Warum ist Selbstdiagnose wichtig?

Die Möglichkeit, sich im eigenen Tempo und passgenau zum eigenen Lernstand Inhalte zu erarbeiten oder zu wiederholen, ist eine der großen Stärken von Selbstlernkursen, wie sie etwa mit der mebis-Lernplattform erstellt werden können.

Gut aufgebautet Kurse bieten den Lernenden an mehreren Stellen die Gelegenheit ihren aktuellen Lernstand zu überprüfen und so den eigenen Lernfortschritt zu erkennen. Neben Selbsteinschätzungstests, die beispielswiese am Ende eines Selbstlernkurses durchgeführt werden können, leisten vor allem automatisierte Rückmeldungen bei zu berbeitenden Aufgaben dazu einen Beitrag. Sie zeigen möglichst zielgerichtet Stärken und Schwächen auf.

Die mebis Lernplattform bietet mit der Aktivität Test und den vielfältigen interaktiven H5P-Inhaltstypen vielfältige Möglichkeiten, Selbstlernkurse ansprechend und abwechslungsreich mit automatisiertem Feedback zu gestalten.

Achten Sie beim Erstellen der einzelnen Aktivitäten auf eine möglichst selbsterklärende Navigation und ein motivierende und lernförderliche Gestaltung sowie auf eine präzises und konstuktives Feedback.

Welche Testaufgaben sind geeignet?

Um einen Test für eine Selbstdiagnose zu erstellen, benötigen Sie zunächst geeignete Testfragen. In diesem Abschnitt stellen wir Ihnen einige mögliche Quellen für passende Aufgaben vor.

Vorhandene Prüfungen

Eine einfache und schnelle Umsetzung bieten Aufgaben aus bereits vorhandenen geeigneten Prüfungen, die gegebenenfalls angepasst werden können:

  • zentrale Prüfungen aus dem mebis-Prüfungsarchiv
  • vergangene Prüfungen aus dem eigenen Bestand oder dem Bestand der Schule (Leistungsnachweise, Ersatzprüfungen, Grundwissenstest, etc.)
  • Materialien von Schulbuchverlagen

Hinweis zum Copyright

Achten Sie bei Aufgaben, die Sie nicht selbst erstellt haben, auf urheberrechtlich geschützte Inhalte. Das ist insbesondere dann relevant, wenn Sie den Kurs mit anderen Lehrkräften oder bayernweit über teachSHARE teilen möchten.

Verwenden von Aufgaben aus dem Prüfungsarchiv

Bei der Verwendung von Prüfungsteilen aus dem Prüfungsarchiv mit der PA-Lizenz „no copy“ ist Vorsicht geboten, wenn Sie Ihren Kurs anschließend mit anderen Lehrkräften teilen möchten.

Empfehlenswert ist ein Hinweis darauf, dass die Inhalte des Diagnosewerkezeugs lediglich anderen bayerischen Lehrkräften zur Verwendung im Unterricht im Klassenverband zur Verfügung gestellt werden dürfen. Das bedeutet konkret, dass die Weitergabe von Kurssicherungen oder extrahierten Inhalten, wie H5P-Aktivitäten oder Fragensets nicht erlaubt ist. Lediglich eine Weitergabe (Kopie) innerhalb der mebis-Lernplattform oder als teachSAHRE-Kurs ist möglich.

Bei Inhalten mit der PA-Lizenz „IQB“ empfehlen wir aus Gründen des Urheberechts von einer Verwendung gänzlich abzusehen, wenn Sie das Diagnosetool anschließend teilen möchten.

 

Erstellen neuer Diagnosewerkzeuge

Selbstverständlich können Sie auch passgenaue neue Diagnosewerkzeuge erstellen. Planen Sie hierfür einen entsprechend höheren Zeitaufwand mit ein. Für ein effizientes Arbeiten empfiehlt sich beim Konzipieren und Umsetzen die Zusammenarbeit mit anderen Lehrkräften.

© istock.com/vladwel bearbeitet

© istock.com/vladwel bearbeitet

Links

 

Hinweis

Moderne Diagnoseformen wie Flipped Klausur eignen sich nur bedingt für Selbstlernkurse, da hier Feedback von der Lehrkraft oder den Mitlernenden nötig ist. Sie sind in anderen Settings besser umsetzbar. Mehr Informationen zu solchen Prüfungsformen finden Sie etwa hier:

H5P | Multiple Choice

„Multiple Choice“ ist ein gängiger Fragetyp für automatisch auswertbare Tests. Hier werden mehrere Antwortmöglichkeiten zur Auswahl gestellt, von denen eine oder mehrere richtig sein können. Mit „Multiple Choice“-Fragen können Sie sowohl einfache Lernaufgaben als auch komplexe Verständnis- und Transferaufgaben umsetzen. Über die Aktivität H5P interaktiver Inhalt können Sie „Multiple-Choice“-Fragen mit automatisierten Feedback unkompliziert in einem mebis-Kurs erstellen.

Beispiel:

 

In dieser H5P-Aktivität stehen Ihnen die folgenden Feedback-Optionen zur Verfügung:

Tipp-Text

Mit dem Tipp-Text kann man vor der Beantwortung der Fragen Schülerinnen und Schülern einen Hinweis geben.

Einzelrückmeldung

Sie können für jede Frage jeweils pro Antwortmöglichkeit ein Feedback festlegen. Dabei können Sie das Feedback unterteilen, je nachdem ob die Antwortmöglichkeit gewählt wurde oder nicht.

Gesamtrückmeldung

Je nach prozentualem Gesamtabschneiden besteht die Möglichkeit ein Gesamtfeedback am Ende zu geben. H5P bietet dabei die Möglichkeit beliebig viele Einzelabstufungen festzulegen.

Zusätzlich kann man bei Verwendung von H5P Question Set eine kurze Videorückmeldung geben.

Link

 

Tipp

H5P bietet auch die Inhaltstypen Multiple Choice und Single Choice. Diese ermöglichen allerdings jeweils nur eine Frage. Mit Question Set können Sie mehrere Fragen kombinieren. Zusätzlich lassen sich dabei weitere H5P-Aktivitäten wie Lückentexte und Drag Text für eine abwechslungsreiche Aufgabe zusammenstellen.

 

Alternative

Sie können "Multiple Choice"-Fragen auch mit der Aktivität Test umsetzen:

H5P | Wahr oder falsch?

Fragen, bei denen eine Aussage als „wahr“ oder „falsch“ bewertet werden muss, lassen sich vielfältig einsetzen. Neben der Abfrage einer großen Zahl einfacher Lerninhalte kann auch das Verständnis von Zusammenhängen abgefragt werden. Da bei diesem Fragetyp jedoch eine fünfzigprozentige Chance besteht, die richtige Antwort zu erraten, empfiehlt sich ein sparsamer Einsatz. Alternativ können Sie mit dem H5P-Inhaltstyp Question Set mehrere Fragen koppeln.

Beispiel:

 

In dieser H5P-Aktivität stehen Ihnen die folgenden Feedback-Optionen zur Verfügung:

Einzelrückmeldung

Sie können für jede Frage jeweils pro Antwortmöglichkeit ein Feedback festlegen. Dabei können Sie das Feedback unterteilen, je nachdem ob die Antwortmöglichkeit gewählt wurde oder nicht.

Gesamtrückmeldung

Je nach prozentualem Gesamtabschneiden besteht die Möglichkeit ein Gesamtfeedback am Ende zu geben. H5P bietet dabei die Möglichkeit beliebig viele Einzelabstufungen festzulegen.

Zusätzlich kann man bei Verwendung von H5P Question Set eine kurze Videorückmeldung geben.

Link


Hinweis

Sie können "Wahr oder falsch?"-Fragen auch mit der Aktivität Test umsetzen:

H5P | Lückentext

Dieser Aufgabentyp eignet sich besonders als Diagnose­werkzeug in Fremdsprachen. Er ermöglicht es, gezielt Hinweise und Hilfen für einzelne Lücken einzugeben. Besonders für Lernende in der Primarstufe kann es sinnvoll sein, Lückentexte alternativ mit dem Inhaltstyp Drag the words zu gestalten, damit fehlende Tastschreibkenntnisse keine Barriere darstellen.

Beispiel:

 

In dieser H5P-Aktivität stehen Ihnen die folgenden Feedback-Optionen zur Verfügung:

Tipp-Text

Mit dem Tipp-Text kann man vor dem Ausfüllen einer Lücke Schülerinnen und Schülern einen Hinweis geben. Manchmal ist es auch sinnvoll, mögliche Eingaben einzuschränken, etwas größer, gleich oder kleiner.

Einzelrückmeldung Drag Text

Sie können für jede Frage jeweils pro Antwortmöglichkeit ein Feedback festlegen. Dabei können Sie das Feedback unterteilen, je nachdem ob der Lernende den richtigen oder falschen Text in der Lücke abgelegt hat.

Gesamtrückmeldung

Je nach prozentualem Gesamtabschneiden besteht die Möglichkeit ein Gesamtfeedback am Ende zu geben. H5P bietet dabei die Möglichkeit beliebig viele Einzelabstufungen festzulegen.

Zusätzlich kann man bei Verwendung von H5P Question Set eine kurze Videorückmeldung geben.

Links

 

Tipp

Mit dem Inhaltstyp Advanced fill in the blanks bietet H5P zusätzliche Feedback-Optionen und die Möglichkeit von Drop-down-Menüs.

 

Hinweis

Sie können Lückentext-Fragen auch mit der Aktivität Test umsetzen:

Zuordnungsaufgaben

Aufgaben, bei denen Lernende Darstellungen, Bilder oder Textbausteine einander zuordnen müssen, lassen sich mit den H5P-Inhalten „Drag and Drop“ oder „Drag the Words“ verwirklichen. Auch mit dem Inhalt „Image pairing“ können Sie einen ähnlichen Effekt erzeugen.

Beispiel:

 

In dieser H5P-Aktivität stehen Ihnen die folgenden Feedback-Optionen zur Verfügung:

Tipp-Text

Mit dem Tipp-Text kann für Ablageflächen Hinweise für Schülerinnen und Schülern gegeben werden.

Einzelrückmeldung

Sie können für jede Ablagefläche ein Feedback festlegen. Dabei können Sie das Feedback unterteilen, je nachdem ob eine korrekte oder falsche Antwort abgelegt wurde.

Gesamtrückmeldung

Je nach prozentualem Gesamtabschneiden besteht die Möglichkeit ein Gesamtfeedback am Ende zu geben. H5P bietet dabei die Möglichkeit beliebig viele Einzelabstufungen festzulegen.

Zusätzlich kann man bei Verwendung von H5P Question Set eine kurze Videorückmeldung geben.

Link

 

Hinweis

Sie können Zuordnungsaufgaben auch mit der Aktivität Test umsetzen:

Automatisiertes Feedback mit der Aktivität Test

Viele der oben gezeigten Aufgabentypen lassen sich auch mit der Aktivität „Test“ in einem mebis-Kurs erstellen. Diese Aktivität bietet diverse Möglichkeiten für individualisiertes, automatisches Feedback. Darüber hinaus stehen verschiedene Möglichkeiten zur Aus- und Bewertung der Testergebnisse zur Verfügung.

Die Lernplattform-Aktivität „Test“ bündelt einzelne Fragen zu einem Gesamttest und bietet 18 unterschiedliche Fragetypen, etwa Multiple Choice, Lückentext, verschiedene Drag and Drop Aufgaben und mathematische Aufgaben mit Zufallszahlengenerator. Auch hier gibt es neben einem Gesamtfeedback zum Test vielfältige Feedbackmöglichkeiten zu jeder Frage. Anders als bei H5P kann in der Aktivität Test je nach erreichter Punktzahl  auch stärker ausdifferenziertes Feedback gegeben werden.

Im Allgemeinen setzt die Aktivität „Test“ etwas mehr Einarbeitungsaufwand voraus. Dafür bietet sie im Vergleich zur Aktivität H5P mehr Möglichkeiten.

Sollten Sie nicht bereits mit der Aktivität Test und dem Erstellen oder Importieren von Fragen vertraut sein, empfehlen wir Ihnen aufgrund der Komplexität dieser Aktivität, im Vorfeld eine entsprechende Fortbildung zu absolvieren. Die ALP Dillingen bietet auch Selbstlernkurse zum Thema „mebis“ an, in denen Sie die nötigen Kenntnisse erwerben können.

Beispiel für Testfragen

Tipp

Über die Lehrgangssuche im Bereich Selbstlernkurse der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung (ALP) Dillingen finden Sie zum Beispiel die Lehrgänge Einfach mebis – Basiskurs 6 - Rückmeldungen geben oder Lernpfade gestalten und Lernstände kontrollieren mit der mebis-Lernplattform , in denen jeweils die Feedbackmöglichkeiten mit der Aktivität Test thematisiert werden.

  • Veröffentlichung
  • 7. Juni 2021
  • Letzte Änderung
  • 7. Juni 2021
  • Empfohlene Zitierweise
  • mebis-Redaktion (2021), Automatisiertes Feedback mit der Lernplattform, in: mebis – Landesmedienzentrum Bayern, URL: <https://www.mebis.bayern.de/p/60202> (7. Juni 2021).
  • Lizenzangaben
  • Beitragsbild: © istock.com/axel2001 bearbeitet