FranzL – Französische Grammatik auf der Lernplattform

Im Internet existieren bereits unzählige Übungsangebote zur französischen Grammatik, die meist kostenfrei angeboten werden. Jedoch gibt es keine Garantie für den Fortbestand dieser Angebote. Zudem kann sich die Lehrkraft keinen Überblick über die von den Schülerinnen und Schülern erreichten Ergebnisse verschaffen. Die Lernplattform ermöglicht es, den zeitlichen Aufwand und die konkreten Eingaben einer jeden Übung zu sichten.

Vor diesem Hintergrund fand sich in Niederbayern 2014 eine Projektgruppe zusammen, die sich das Ziel gesetzt hat, Themen der französischen Grammatik für die Lernplattform aufzubereiten.

Hauptziel ist die Förderung der sprachlichen Kompetenzen, weitere Ziele sind die Nutzung des Computers als Arbeitsmittel und die damit verbundenen Fertigkeiten wie das Arbeiten mit mehreren geöffneten Fenstern, die Eingabe der französischen Sonderzeichen mit der Tastatur und das Recherchieren mit Online-Wörterbüchern.

Das Urheberrecht ist in den Kursräumen berücksichtigt. Die Lizenzierung erfolgt unter Creative Commons „Namensnennung – nicht kommerziell- keine Bearbeitung“ (BY-NC-ND).

Grammatik auf der Lernplattform

Grammatik – bei Schülern unbeliebt, im modernen, kompetenz- und aufgabenorientierten Fremdsprachenunterricht zu Recht auf die dienende Funktion zurechtgestutzt. Warum also ausgerechnet Grammatik auf der Lernplattform?

Zum einen ist das Beherrschen der Grammatik unerlässlicher Bestandteil der erfolgreichen Sprachverwendung. Zum anderen gilt es, die grammatikalischen Strukturen möglichst effizient zu erlernen. Dazu eröffnet die Lernplattform zusätzliche Möglichkeiten. Verschiedene Aktivitäten bieten sich für die Bereitstellung von zusätzlichen Übungen an. Insbesondere das individuelle sowie unmittelbare Feedback ermöglicht den Schülerinnen und Schülern im persönlichen Tempo zu lernen und sofort zu erfahren, ob die gewählte Lösung die richtige ist. Wird im Klassenverband geübt, wird der Lehrer zum Berater und Lernbegleiter, die Schülerinnen und Schüler arbeiten selbstständig mit den zur Verfügung gestellten digitalen Aktivitäten und können sich selbst evaluieren.

Aufbau der Kursräume

Der Aufbau der Kursräume erfolgt stets nach dem gleichen Muster: Die Einstiegsseite führt in den situativen Kontext der Übungen ein. Diese folgen dann nach aufsteigendem Schwierigkeitsgrad. Zuletzt sind die Grammatikregeln angefügt: Kurz und knapp werden die wichtigsten Regeln erklärt, zudem gibt es ausführlichere Erklärungen, die so aufbereitet sind, dass man sie problemlos ausdrucken kann. An dieser Stelle wird auch erläutert, wie die französischen Sonderzeichen auf einer Computertastatur oder auch am Smartphone oder Tablet-Computer eingegeben und wie die Tests gehandhabt werden können. Bereits auf der Einstiegsseite führt ein Link zu den Erklärungen, wie man mit mehreren geöffneten Fenstern auf die Grammatikregeln zugreifen kann.

Übungen mit individuellem Feedback

Die Übungen sind so eingestellt, dass die Schülerin/ der Schüler erfährt, ob die Lösung richtig oder falsch ist, und bei einer falschen Lösung in den Regelerklärungen die notwendigen Hinweise suchen soll. Bei etlichen Vokabeln wird die deutsche Übersetzung angezeigt, wenn man mit dem Mauszeiger auf das Wort geht. Im Kursraum zum Konditionalsatz werden zudem bei Bedarf die Konjugationstabellen eingeblendet. Als Übungstypen werden im Wesentlichen Lückentexte, Drag and Drop-Übungen, Kreuzworträtsel, und Multiple-Choice-Aufgaben angeboten, die ein direktes Feedback erlauben.

Die Kursräume sind für den Einsatz im Unterricht, in Intensivierungsstunden sowie für die häusliche Vor- und Nachbereitung konzipiert. Besonders geeignet sind die Übungen zur punktuellen Wiederholung von Grammatikthemen, die im Laufe des Lernprozesses vielleicht in Vergessenheit geraten sind.

Link

Die FranzL-Kurse werden vom Projektteam – mit der Hilfe von Muttersprachlern – erstellt und auf teachShare zur Verfügung gestellt. Weitere Kursräume sind in Planung. Da die Kurserstellung sehr zeitintensiv ist, sind aktuell erst sechs Kurse veröffentlicht.

Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte können die Kursräume FranzL auch im Bereich der MB-Dienststelle für die niederbayerischen Gymnasien verwenden.

Um auch Lehrkräften außerhalb von Bayern die Nutzung von FranzL-Kursen zu ermöglichen, sind die Moodle-Kurse auf der Homepage FranzL – Französische Grammatik auf der Lernplattform als Download hinterlegt. Somit kann jeder Lehrer die FranzL-Kurse für die Nutzung durch seine Schüler kopieren und an der eigenen Schule in mebis anlegen.