Siemens Stiftung: Digitales Unterrichtsmaterial für MINT-Fächer

Ab sofort bietet das Medienportal der Siemens Stiftung uneingeschränkten Medienzugang ohne Registrierung, einen eigenen Schüler-Bereich sowie weitere nützliche Funktionen für Lehrkräfte. Die neuerdings ausschließliche CC-Lizenzierung ermöglicht es Lehrkräften auf der ganzen Welt die Unterrichtsmaterialien an individuelle didaktische und kulturelle Bedarfe anzupassen und weiterzuentwickeln.

Abbildung von Händen einer Lehrerin, die ein Tablet halten

© Siemens Stiftung

Neu im Medienportal

  • Eigener Schülerbereich mit einer Auswahl von interaktiven Lern- und Wissensmedien zu den Themen Energie, Umwelt und Gesundheit – zum Stöbern, Ausprobieren oder Experimentieren. Schülerinnen und Schüler finden dort Rätsel, Tests, Lernspiele und Erklär-Videos zum Lernen oder für Referate.
  • Optimierte Mediensuche, die den Nutzer schnell und komfortabel zum Ziel bringt. Über verfeinerte Filter- und Sortierfunktionen kann er nach ganzen Medienpaketen zu einem Thema oder nach Einzelmedien suchen. Diese können Lehrkräfte künftig in persönlichen Merklisten speichern und verwalten. Die Merklisten-Funktion ermöglicht es, Medien gesammelt zu sichten, herunterzuladen oder komfortabel mit Kolleginnen und Kollegen oder Lernenden zu teilen. Dabei können verschiedene Merklisten für einzelne Klassen geführt werden.
  • Neue Methodenseiten, auf denen Experten moderne Lehr- und Lernformen für den MINT-Unterricht erläutern. Dazu passende Medien aus dem Portal und Anwendungsbeispiele zeigen die Einsatzmöglichkeiten auf. Den Anfang machen das Forschende Lernen und Service-Learning, weitere Lehrkonzepte sind in Vorbereitung.
  • Aktuelle Nachrichten zu OER, interessanten Veranstaltungen, Medientipps und vielem mehr runden das neue Portfolio des Medienportals ab – alle drei Monate komprimiert festgehalten im Newsletter.
  • Stand
  • 27. April 2018
  • Autor
  • Pressemitteilung der Siemens Stiftung vom 26.04.2018