UTOPOLIS

Die Auseinandersetzung um Werte und Rechte ist oft ein schwieriger, aber notwendiger Prozess in jeder Demokratie. Um diesen erfahrbar zu machen, hat die unabhängige und überparteiliche Stiftung Nemetschek in Zusammenarbeit mit dem Entwicklerstudio Reality Twist das Serious Game UTOPOLIS – AUFBRUCH DER TIERE entwickelt. Das speziell für Schülerinnen und Schüler konzipierte Game erlaubt es, verschiedene Gesellschaftsmodelle und Herrschaftsformen zu erleben und Erfahrungen über das verantwortungsvolle und selbstbestimmte Handeln in der Gruppe zu sammeln.

Das Spiel

Die Lebenswelt der Waldtiere ist in Gefahr. Das „rote Leuchten“ schreitet unaufhaltsam voran und droht den Großen Wald zu vernichten. Um dieses aufzuhalten, schlüpfen die Spieler in die Rollen von Wolf, Eichhörnchen, Hirschkäfer und Co. Die Rettung kann nur gelingen, wenn die Teams von 15 oder 25 Spielern die individuellen Fähigkeiten ihrer Charaktere geschickt einsetzen und zusammenarbeiten.

Ziel des Spiels ist es, Kompromisse zu finden und verschiedene Meinungen zu vereinbaren. Indem die Spielgemeinschaft sich Regeln gibt, Gesetze vorschlägt und über Strategien abstimmt, entwickelt sie ein Verständnis für die Mechanismen der Demokratie.

Technische Voraussetzungen

  • UTOPOLIS ist für Android auf Google Play und für iOS im App Store kostenlos erhältlich. Das Spiel verzichtet auf Werbung, In-App-Käufe und fragwürdige Berechtigungen. Pro Spiel-Account wird ein Endgerät mit Internetanschluss benötigt.

Schulischer Einsatz

Das Spiel ist an weiterführenden Schulen in den Klassenstufen 6-11 in den Fächern Geschichte, Politik und Gesellschaftskunde einsetzbar. Ansatzpunkte für den Unterricht sind viele gegeben: Von welchen Faktoren werden demokratische Entscheidungsfindungsprozesse bestimmt? Welche Gesellschaftmodelle haben sich im fiktiven Raum entwickelt? Wie werden Strukturen unserer Gesellschaft in den Medien dargestellt?

UTOPOLIS spricht insbesondere die medienbildnerischen Kompetenzen „Lernen mit Medien“ und „Kommunikation und Kooperation“ an. In der weitergehenden Auseinandersetzung fördert es eine kritische Reflexion der Nutzung des Mediums Computerspiel.

Zur Nemetschek Stiftung

Die Nemetschek Stiftung ist eine unabhängige, überparteiliche und gemeinnützige Stiftung. Mit ihrer Arbeit möchte sie die demokratische Kultur in Deutschland fördern. Dafür nutzt sie neue Ansätze, die die Menschen dazu anregen, sich mit gesellschaftlichen Herausforderungen auseinanderzusetzen. Schulen, Volkshochschulen und freie Bildungsträger unterstützt die Nemetschek Stiftung mit unterschiedlichen Formaten bei ihrem Einsatz für engagierte politische Bildungsarbeit.
  • Stand
  • 20. April 2016
  • Autor
  • Nemetschek Stiftung - Pressemitteilung
  • Beitragsbild
  • © Nemetschek Stiftung