Das Kino wird zum Klassenzimmer

Während der SchulKinoWoche öffnen bayernweit 125 Filmtheater in Vormittagsveranstaltungen ihre Säle exklusiv für schulische Bildungszwecke. Allen Schularten und Jahrgangsstufen wird ein facettenreiches Programm aus Filmen, Lehrerfortbildungen und Sonderveranstaltungen geboten.

  • Das Filmangebot ist speziell auf den Einsatz im Unterricht abgestimmt. Das Spektrum reicht von Kinder- und Jugendfilmen, aktuellen Spielfilmen über Literaturverfilmungen, Animationsfilmen bis hin zu Dokumentarfilmen und Filmklassikern. Es ist gegliedert nach Fächern, Altersempfehlungen und lehrplanrelevanten Themen.
  • Mit Hilfe von pädagogischem Begleitmaterial können alle Filme im Unterricht optimal vor- und nachbereitet werden.
  • Lehrerfortbildungen unterstützen Lehrkräfte anhand von Filmbeispielen und Lernmaterialien beim effizienten Einsatz von Film im Unterricht.
  • In Kinoseminaren gehen Filmemacher, Schauspieler, Medienprofis und Fachexperten mit Schülerinnen und Schülern auf filmische Entdeckungsreisen.
  • Schülerinnen und Schüler besuchen die Vorführungen zum ermäßigten Eintrittspreis von EUR 3,50 pro Person. Begleitendes Lehrpersonal erhält freien Eintritt.

Ziel der SchulKinoWoche ist es, auf vielfältige Art und Weise eine Auseinandersetzung mit dem Medium Film als Kultur- und Bildungsgut anzuregen. Im Fokus steht die nachhaltige Förderung und Stärkung der Film- und Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen durch einen produktiven, aber auch kritischen Umgang mit audiovisuellen Medien.

Die 10. SchulKinoWoche Bayern findet vom 27. bis 31. März 2017 statt. Anmeldeschuss ist der 10. März 2017!

Links

Veranstalter

  • Vision Kino - Netzwerk für Film- und Medienkompetenz
  • Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst
  • Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung
  • Stand
  • 15. November 2016