Open Roberta Lab – kinderleicht programmieren

Das Open Roberta Lab ist eine frei verfügbare Online-Plattform, die einen einfachen und spielerischen Einstieg in die Welt des Programmierens bietet. Über die Plattform lassen sich unter anderem Roboter und Mikrocontroller programmieren. Die Geräte müssen dazu nicht real verfügbar sein, ihr Nutzung lässt sich auch simulieren.

Was ist Open Roberta Lab?
Basisinformationen

Was funktioniert Open Roberta Lab?
Programmiersprache

Welche Roboter und Mikrocontroller werden unterstützt?
Unterstützte Hardware

Basisinformationen

Open Roberta Lab

Auf der browser-basierten Open-Source-Plattform erstellen selbst Anfänger erste Programme in kürzester Zeit und auf spielerische Art und Weise. Auch für Fortgeschrittene bietet das Open Roberta Lab eine Vielzahl an Experimentier­möglichkeiten.

Die Programmier-Plattform kann unabhängig von Browser, Betriebssystem und Gerät genutzt werden – völlig ohne Installation. Roboter oder Mikrocontroller müssen nicht real verfügbar sein - sie sind auch virtuell über Simulationen nutzbar.

Programmiersprache

Die Bildungsinitiative „Roberta – Lernen mit Robotern“ wurde vom Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informations­systeme (IAIS) ins Leben gerufen. Auch die Programier­sprache „NEPO“, die im Open Roberta Lab Verwendung findet, ist eine Entwicklung von Frauenhofer IAIS.

Besonderheiten der grafischen Programiersprache NEPO:

  • Programmierblöcke lassen sich nach dem Baukastenprinzip zusammenstecken (siehe oberes Beispiel)
  • in einer Simulationsumgebung können erstellte Programme getestet werden (siehe unteres Beispiel)

Unterstützte Hardware

Das Open Roberta Lab ist in unterschiedlichen Sprachen verfügbar und unterstützt mehrere Roboter- und Hardware­systeme. Folgende Systeme werden unterstützt:

  • LEGO MINDSTORMS EV3
  • Calliope mini
  • Edison
  • mBot
  • BOB3
  • NAO
  • Bot’n Roll
  • WeDo
  • micro:bit
  • Mindstroms NXT
  • senseBox
  • Mindstorms Ev3
  • Nepo4Arduino
Screenshot: Auswahl auf der Startseite von Open Roberta Lab

Screenshot: Auswahl auf der Startseite von Open Roberta Lab

Hinweis

Die hier aufgelisteten Systeme (Stand 12/2019) geben einen Überblick über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Eine aktuelle Liste finden Sie auf der Startseite von Open Roberta Lab.

Für die meisten Systeme wird bereits eine Simulations­umgebung angeboten.

  • Stand
  • 17. Januar 2020