Medienführerschein Bayern

Ziel des Medienführerscheins Bayern ist, dass Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene Kompetenzen erwerben, um Medien in ihrem Alltag verantwortungsbewusst und selbstbestimmt zu nutzen.

Informationen zu den Unterrichtseinheiten

 

Informationen zum Medienführerschein

  Was bietet der Medienführerschein?

Der Medienführerschein Bayern bietet kostenlose Materialien, die passgenau auf die Bedürfnisse der jeweiligen Zielgruppe zugeschnitten sind. Lehrkräfte finden hier z.B. Anregungen, wie sie medienpädagogische Fragestellungen altersgerecht im Unterricht aufgreifen können. Zur Dokumentation der Teilnahme gibt es für die Schülerinnen und Schüler Urkunden bzw. Teilnahmebestätigungen. Die Materialien können online kostenlos heruntergeladen oder als Ordner bestellt werden.

  Was ist der Medienführerschein kompakt?

Für Grund- und weiterführenden Schulen gibt es neben den Unterrichtseinheiten für eine Doppelstunde auch kürzere Einheiten für eine Schulstunde:

  • Ideal für kurzfristig anfallende Unterrichtsstunden
  • Themen der längeren Unterrichtseinheiten kompakt aufbereitet
  • Ohne Vorbereitungszeit einsetzbar
Logo Medienführerschein Bayern

Info zur Initiative

Der Medienführerschein Bayern ist eine Initiative der Bayerischen Staatsregierung und wird von der Bayerischen Staatskanzlei finanziert. Die gemeinnützige Stiftung Medienpädagogik Bayern koordiniert die Initiative und verantwortet die inhaltliche Entwicklung. Sie ist Herausgeberin der kostenlosen Materialien zur Stärkung der Medienkompetenz.

Die Unterrichtseinheiten im Überblick

Alle Unterrichtseinheiten des Medienführerscheins Bayern sind an die bayerischen Lehrpläne der jeweiligen Jahrgangsstufen angepasst. Die Lehrplananbindung hat das Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) geprüft. Die Teilnahme am Medienführerschein Bayern können Lehrkräfte dokumentieren: Für Schülerinnen und Schüler gibt es Urkunden bzw. Teilnahmebestätigungen.

Was beinhalten die Unterrichtseinheiten?

  • Anschauliche Erklärungen zum Unterrichtsablauf
  • Vorgefertigte Arbeitsmaterialien (z.B. Tafelbilder, Arbeitsblätter)
  • Ausgewählte Hintergrundinformationen
  • Digitale Elemente (z.B. Film-Clips, computerbasierte Aufgaben)

Unterrichtseinheiten für die 3. und 4. Jahrgangsstufe

Ordner Medienführerschein mit Affe

Kinder kommunizieren gerne – auch online per E-Mail, Messenger oder Social-Media-Angeboten. Gerade für junge Nutzerinnen und Nutzer sind Regeln und eine gesunde Skepsis gegenüber anderen im Internet hilfreich. Ziel der Unterrichtseinheit Grenzenlose Kommunikation – Gefahren im Netz erkennen und vermeiden ist, die Schülerinnen und Schüler für einen bewussten Umgang mit der Kommunikation im Internet zu sensibilisieren.

In den kostenlosen Unterrichtseinheiten für die 3. und 4. Jahrgangsstufe finden Lehrkräfte Anregungen, wie sie medienpädagogische Themen wie z.B. Onlinekommunikation mit Grundschülerinnen und -schülern thematisieren können. Die Materialien können hier kostenfrei bestellt werden.

Unterrichtseinheiten für die 6. und 7. Jahrgangsstufe

Ordner Medienführerschein mit Mädchen

Jugendliche teilen auf Social-Media-Angeboten private Informationen, Fotos und Videos – oftmals ohne über mögliche Folgen nachzudenken. In der Unterrichtseinheit Ich im Netz I – Inhalte in Social-Media-Angeboten reflektieren und bewerten hinterfragen die Schülerinnen und Schüler die Nutzungsmöglichkeiten kritisch. Dabei lernen sie rechtliche Grundlagen des Datenschutzes, des Urheberrechts und des Rechts am eigenen Bild kennen.

In den kostenlosen Unterrichtseinheiten für die 6. und 7. Jahrgangsstufe finden Lehrkräfte aller Schularten (Mittelschulen, Realschulen, Gymnasien) Anregungen, wie sie medienpädagogische Themen wie z.B. Datenschutz altersgerecht und interessant im Unterricht thematisieren können. Die Materialien können hier kostenfrei bestellt werden.

Unterrichtseinheiten für die 8. und 9. Jahrgangsstufe

Ordner Medienführerschein mit Junge

Bei digitalen Spielen begegnen Jugendlichen viele Herausforderungen. Neben den Aufgaben des Spiels sind das z.B. Problembereiche wie intransparente Bezahlmodelle oder gewalthaltige Inhalte. Für manche jungen Spieler zählt auch das Thema Zeitmanagement dazu. Ziel der Unterrichtseinheit Generation Games? Digitale Spiele diskutieren und reflektieren ist, die Schülerinnen und Schüler für einen souveränen Umgang mit digitalen Spielen zu sensibilisieren.

In den kostenlosen Unterrichtseinheiten für die 8. und 9. Jahrgangsstufe finden Lehrkräfte aller Schularten (Mittelschulen, Realschulen, Gymnasien) Anregungen, wie sie medienpädagogische Themen wie z.B. digitale Spiele altersgerecht und interessant im Unterricht thematisieren können. Die Materialien können hier kostenfrei bestellt werden.

Unterrichtseinheiten für berufliche Schulen

Ordner Medienführerschein mit Icon

Jungen Menschen begegnen in der Berufswelt viele Kommunikationsmedien, die sie auch privat nutzen. Der technische Umgang ist ihnen daher vertraut. Jedoch ist es ein Unterschied, ob sie privat oder beruflich kommunizieren. Ziel der Unterrichtseinheit Kommunikation im Job – Regeln kennenlernen und anwenden ist, Schülerinnen und Schülern die Dos und Don’ts der beruflichen Kommunikation näherzubringen. Dazu gehört, verschiedene Kommunikationsformen und -dienste anlassgerecht im Berufsalltag einzusetzen.

In den kostenlosen Unterrichtseinheiten für Berufliche Schulen finden Lehrkräfte Anregungen, wie sie Auszubildenden im Unterricht grundlegendes Wissen im Bereich Medienkompetenz vermitteln können. Die Materialien können hier kostenfrei bestellt werden.

  • Stand
  • 15. Oktober 2019