mebis-Tagung 2019

Im September fand die alljährliche mebis-Tagung für alle interessierten bayerischen Lehrkräfte an der ALP in Dillingen statt. In über 60 verschiedenen Workshops erhielten die etwa 190 Teilnehmenden Impulse und Anregungen zum didaktisch zielgerichteten Einsatz digitaler Medien im Unterricht.

Neben den praxisnahen Keynotes von Prof. Ingo Kollar und Tobias Frischholz schätzten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die inhaltliche Breite des Tagungsangebots. Bewusst eingeplante Phasen des informellen Austauschs ermöglichten eine Vernetzung der Teilnehmenden über Schulart- und Regierungsbezirksgrenzen hinaus. Daraus entstanden konkrete Ideen für gemeinsame Projekte – ganz im Sinne eines vernetzten, digitalen Kooperierens und Arbeitens.

Während der gesamten Tagung stand das mebis-Team den Teilnehmenden zur zur Verfügung, um Fragen zu den Teilangeboten zu beantworten und Rückmeldungen zur Weiterentwicklung von mebis aufzunehmen. In diesem Beitrag finden Sie neben Informationen zu Keynotes und Worshops auch aktuelle Neuerungn von mebis, die das mebis-Team im Rahmen der Tagung vorgestellt hat.

mebis-Tagung 2019

#mebis19

Unter dem Hashtag #mebis19 tauschten sich die teilnehmenden Lehrkräfte auf sozialen Netzwerken wie Twitter über die Tagung aus.
 

Die Tagung in Kürze

Förderung konstruktiv-interaktiven Lernens

Potenziale digitaler Medien jenseits von Beamer und Powerpoint

Keynote I – Prof. Dr. Ingo Kollar, Universität Augsburg

Dass sich die Potenziale digitaler Medien zur Unterstützung von schulischen Lehr-Lernprozessen nicht in der Verwendung von Beamer und Powerpoint erschöpfen, erläuterte Prof. Kollar im ersten Vortrag der Tagung. Gerade solche digitale Medien, die bei den Lernenden konstruktive und interaktive Lernaktivitäten fördern, zeigen sich laut empirischen Studien als besonders effektiv für eine nachhaltige Förderung des Wissenserwerbs. Nichtsdestotrotz stellen sich entsprechende Effekte nicht „einfach so“ ein: Tatsächlich zeigt sich, dass die positiven Effekte digitaler Medien auf den Wissenserwerb von Schülerinnen und Schülern größer sind, wenn die Lehrkraft sich nicht aus dem Unterrichtsgeschehen zurückzieht, sondern weiterhin eine prägende Rolle im Unterrichtsgeschehen einnimmt. In diesem Zusammenhang präsentierte Prof. Kollar einige Beispiele für digital unterstützte Unterrichtselemente, die sich laut empirischer Forschung als effektiv für die Förderung des Wissens- und Kompetenzerwerbs von Lernenden erwiesen haben.

Prof. Ingo Kollar
 

Prof. Dr. Ingo Kollar

 

Digitale Medien im Unterricht

Praxisberichte

Keynote II – Tobias Frischholz, Beratungsrektor

Eine zeitgemäße Bildung ist unabdingbar, damit es nicht zu einem Bruch zwischen der Institution Schule und der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen kommt. Doch wie muss diese neue Art des Unterrichtens aussehen? Wo sind seine Grenzen? Und wie bekommen wir letztlich ein verändertes Mindset in die Kollegien? Nicht zuletzt: Wie vermeiden wir eine Exklusivität der Technik, sondern bringen stattdessen analoges und digitales Lernen zusammen? Diesen Fragen ging Tobias Frischholz nach und lieferte zusätzlich Good-Practice-Beispiele als Vorschläge für einen modernen Unterricht.

Tobias Frischholz
 

Tobias Frischholz, mbdB

 

Workshops

Die teilnehmenden Lehrkräfte hatten die Qual der Wahl: Neben Workshops für mebis Einsteiger und Fortgeschrittene vermittelten Angebote wie „Alles was Recht ist“, „Programmierung mit Scratch“, „AR & VR im Unterricht“ oder „Green Screen im Unterricht“ den Lehrkräften einen fundierten Einblick in die weitreichenden Facetten zeitgemäßer Bildung mit digitalen Medien.

Gründungssitzungen zweier mebis-Communities

Zwei Workshops widmeten sich dem Aufbau einer fachspezifischen mebis-Community in Englisch bzw. Mathematik, mit dem Ziel eine längerfristig bestehende Gruppe zu bilden, die zu den Lehrwerken passendes Creative Commons Material für die mebis-Lernplattform erstellt. Im Anschluss an den Workshop auf der mebis-Tagung soll es wiederholt stattfindende Redaktions-Sitzungen geben, an denen die gemeinsame Arbeit koordiniert, vorangetrieben und Anregungen weitergegeben werden.

©istock.com/Rawpixel

©istock.com/Rawpixel

Danke!

Das Feedback zu den angebotenen Workshops war sehr positiv. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei allen Referentinnen und Referenten herzlich bedanken!
  • Stand
  • 13. Oktober 2019
  • Beitragsbild
  • © istock/Anastasiia_New, bearbeitet