Erstellen einer Befragung mit Hilfe einer Vorlage

Die Aktivität „Schüler-Feedback“ erlaubt es Lehrkräften, Individualfeedback von Schülern einzuholen und die Ergebnisse mit einer Selbsteinschätzung zu vergleichen. Dazu kann die Lehrkraft aus wissenschaftlich erarbeiteten Fragebogen-Vorlagen zum Thema Unterrichtsfeedback auswählen, diese – wenn gewünscht – auf die eigenen Bedürfnisse anpassen oder eigene neue Fragebögen erstellen. Befragungen können wiederholt und ihre Ergebnisse verglichen werden, um eine zeitliche Entwicklung darzustellen. Das „Schüler-Feedback“ ist damit eine Erweiterung der Aktivität „Feedback“.

Die Teilnahme an einem Schüler-Feedback ist stets anonym, die Ergebnisse stehen nur Nutzern in der Lehrerolle des jeweiligen Kurses zur Verfügung.

Die Aktivität "Schüler-Feedback"

In einem Lernplattform-Kurs können Sie die Aktivität "Schüler-Feedback" auswählen und Ihrem Kurs hinzufügen. In der rechten Spalte der Aktivitätenauswahl finden Sie wie üblich eine Beschreibung der Aktivität.

Die Aktivität "Schüler-Feedback" kann genutzt werden für:

  • Unterrichtsfeedback (vor allem in Form der Fragebogen-Vorlagen)
  • Feedback zu Kursinhalten, wenn die Befragung wiederholt werden soll
  • Feedback, bei denen verschiedene Themen verglichen werden sollen
  • Befragungen, bei denen Anonymität sicherzustellen ist

Grundlegende Einstellungen

Pflichtfeld bei der Erstellung einer Schüler-Feedback-Aktivität ist der Name. Weiterhin können bei den erweiterten Einstellungen ein Anfangs- und ein Enddatum vorgegeben werden. Innerhalb des so definierten Zeitraumes können Schülerinnen und Schüler an der Befragung teilnehmen.

Eine Vorlage auswählen

Nach Anlegen der Aktivität werden Sie direkt zu den Vorlagen geleitet. Sie können aus wissenschaftlich erprobten Fragebogenvorlagen wählen:

  • EMU (Evidenzbasierte Methoden der Unterrichtsdiagnostik und -entwicklung), entwickelt von Herrn Prof. Helmke et al. im Auftrag der Kultusministerkonferenz
  • Die sieben Erfolgskriterien des Unterrichts, entwickelt von Herrn Prof. Zierer

Die Fragebögen stehen jeweils in verschiedenen Versionen zur Auswahl, dazu gehören im Fall von EMU die Unterscheidung in der Anrede DU/SIE bzw. im Geschlecht der Lehrkraft.

Falls Sie einen eigenen Fragebogen konzipieren möchten, können Sie sich mit der Vorlage "Selbst einen Fragebogen erstellen..." einen Rahmen vorgeben lassen.

Eine Vorlage nutzen

Die gewählte Vorlage kann ganz oder in Auszügen übernommen werden. Dazu können einzelne Elemente oder ganze Fragengruppen abgewählt werden.

Sie haben zudem die Wahl, ob die ausgewählten Elemente an (eventuell) bereits bestehende Elemente angehängt werden oder diese überschreiben. So können Fragebögen kombiniert werden.

Die Vorbereitung abschließen

Nach dem Einfügen einer Vorlage werden Sie automatisch auf den Reiter "Elemente bearbeiten" weitergeleitet. Hier können Sie bei Bedarf den Fragebogen anpassen (s. dazu das entsprechende Tutorial).


Bitte beachten Sie, dass die wissenschaftlich erprobte Aussagekraft der Fragebögen nur dann gegeben ist, wenn Sie diese unverändert übernehmen.


Wechseln Sie nun auf den Reiter "Überblick". Hierhin werden Sie auch geleitet, wenn Sie den Aktivitätslink in Ihrem Kurs anklicken. Hier werden grundlegende Informationen zur vorliegenden Befragung aufgeführt. Außerdem können Sie hier die Selbsteinschätzung zur Befragung tätigen.

  • Stand
  • 15. Februar 2018