Beispielkurs | mehrteilige Aufgabenstellung

Dieser teachSHARE-Kurs wurde als Beispielkurs konzipiert, um besser nachvollziehen zu können, wie eine mehrstufige Aufgabenstellung in der mebis Lernplattform umgesetzt werden kann.

Im letzten Abschnitt des Beitrag erfahren Sie, wie Sie selbst einen ähnlichen Kurs schnell und einfach erstellen!

  Worum geht es in diesem teachSHARE-Kurs?
Grundinformationen zum Kurs

  Wie ist der Kurs aufgebaut?
Beschreibung der Kursstruktur

  Wie setze ich den Kurs ein?
Hinweise und Tipps zur Umsetzung

  Wie erstelle ich selbst einen solchen Kurs?
Erstellen mehrteiliger Arbeitsaufträge

Schüler arbeitet im Lernplattformkurs an einem Tablet

Basisinformationen

  • Fach: Deutsch (Mediendidaktik)
  • Stufe: 5.-7.Jahrgangsstufen
  • Schulart: übergreifend

Grundinformationen zum Kurs

Anhand des Themas „Kommasetzung“ wird veranschaulicht, wie die verschiedenen Aktivitäten der mebis Lernplattform im Rahmen einer mehrteiligen Aufgabenstellung miteinandern kombiniert werden können. Im Kursraum ist ein Video der Reihe „musstewissen Deutsch“ aus der mebis Mediathek eingebettet. Mithilfe der Lernplattformaktivitäten „Aufgabe“ und „Forum“ werden die Lernenden dazu aufgefordert, sich aktiv mit den Inhalten des Videos auseinanderzusetzen.

Dieser teachSHARE-Kurs soll Ihnen als Beispiel dienen, wie Sie selbst mehrteilige Aufgabenstellungen mit der Lernplattform erstellen können. Selbstverständlich können Sie diesen Kurs aber auch einfach übernehmen oder an Ihre Bedürfnisse anpassen.

Im Fokus stehen dabei neben den fachlichen Kompetenzen vorallem die Teilkompetenzen Suchen & Verarbeiten sowie Kommunizieren & Kooperieren des Kompetenzrahmens zur Medienbildung an bayerischen Schulen.

Diese werden durch die selbstständige Erarbeitung des Lerngegenstandes mit Hilfe des Erklärvideos und die Bearbeitung von durch die Lernenden erstellten Übungsaufgaben in einem Forum beispielhaft umgesetzt.

Erfahren Sie mehr über die Kursstruktur.

Screenshot

Arbeitsauftrag 1 - Erklärvideo

Bild vergrößern

Beschreibung der Kursstruktur

Der Kurs ist im Ein-Themen-Format angelegt, wobei alle Inhalte übersichtlich in nur einem Abschnitt präsentiert werden. Die Lernenden erhalten direkte Instruktionen zu den einzelnen Teilaufgaben.

Die erste Aufgabe besteht darin, sich mit Hilfe des Erklärvideos mit den Regeln der Kommasetzung vertraut zu machen.

In der zweiten Aufgabe geht es darum, den Lernstoff zu vertiefen. Hierzu formulieren die Lernenden die wichtigsten Regeln zur Kommasetzung in eigenen Worten. Diese Regeln reichen Sie zur Überprüfung in der Aktivität „Aufgabe“ digital ein und erhalten von der Lehrkraft dazu eine Rückmeldung.

Im letzten Teil der Aufgabenstellung sind die Lernenden aufgefordert, das erworbene Wissen anzuwenden. Hierzu erstellen sie eigene Übungsaufgaben und bearbeiten sie im Anschluss gegenseitig mit der Aktivität „Forum“.

Erhalten Sie Tipps zum Einsatz des Kurses.

Screenshots

Arbeitsauftrag 2 - Aktivität "Aufgabe"

Bild vergrößern

Arbeitsauftrag 3 - Aktivität "Forum"

Bild vergrößern

Hinweise zur Umsetzung

Sie können sich diesen Kurs bei teachSHARE herunterladen oder einen eigenen Kurs nach diesem Muster erstellen. Wenn Sie einen entsprechenden Kurs selbst im Unterricht einsetzen möchten, helfen Ihnen diese Tipps dabei.

Der Kurs kann entweder als reine Online-Aufgabe zuhause, nach der Methode „Flipped Classroom“ oder in der Schule im Computerraum bzw. im Klassenzimmer umgesetzt weden. Je nach Umsetzungsart sind verschiedene Hinweise zu beachten:

  Online-Aufgabe

Jedem Lernenden muss ein eigenes Endgerät zur Verfügung stehen. Am besten eignet sich ein PC oder Notebook. Ebenso kann gut auf einem Tablet mit Tastatur gearbeitet werden. Ein Smartphone eignet sich hingegen nur bedingt für die Textverarbeitung.

Legen Sie für die einzelnen Arbeitsphase Zeitfenster fest, innerhalb derer die Aufgaben bearbeitet werden sollen. Bei der Erarbeitungsphase und bei der Erstellung des Lernprodukts im Rahmen der Vertiefung sollte den Lernenden ein großzügiger Zeitraum zugestanden werden. Für die Abgabe des Lernprodukts können Sie einen Zeitpunkt vorgeben, den Sie auch in der Aktivität „Aufgabe“ einstellen können. Informieren Sie die Lernenden auch darüber, bis wann Sie von Ihnen eine Rückmeldung erhalten.

Auch für die Anwendungsphase sind klare Zeitvorgaben notwendig. Definieren Sie den Zeitpunkt, bis wann die Übungsinhalte im Forum hochgeladen werden müssen und wie lange im Anschluss daran die Bearbeitung stattfinden kann.

Ergänzen Sie alle Zeitvorgaben in der Aufgabenstellung in Ihrem Kurs!

  Flipped Classroom

Die Erarbeitungsphase des Inhalts können die Lernenden auch selbstständig zuhause erledigen. Der Vorteil dabei ist, dass die Lernenden nicht nur selbst über den Zeitpunkt der Bearbeitung bestimmen können, sondern sich auch die Zeit nehmen können, die sie brauchen, um sich den Lernstoff anzueignen.

Hierfür ist natürlich Voraussetzung, dass jeder Lernende über ein Endgerät verfügt, über das das Video abgespielt werden kann. Die vertiefte Auseinandersetzung mit dem Lerngegenstand kann entweder zuhause stattfinden oder auch in einer Präsenzphase durchgeführt werden. Je nachdem sollten Sie dann die Hinweise zur Online-Aufgabe oder zur Bearbeitung in der Schule beachten. Die Anwendungs- bzw. Übungsphase sollte in der Präsenzphase durchgeführt werden. Während die Lernenden die Aufgabe bearbeiten, können Sie ihnen mit Hilfestellungen und Tipps zur Seite stehen.

Für die Anwendungs- und Übungsphase sollten Sie im Unterricht ein Schulstunde einplanen. Zu Beginn können einige Arbeitsergebnisse der Anwendungsphase in der Klasse vorgestellt werden.

  Computerraum | Klassenzimmer

Um den Kurs an der Schule durchzuführen, wäre ein 1:1 Ausstattung wünschenswert. Prinzipiell können die Arbeitsaufträge auch in Partnerarbeit erledigt werden. Ob Ihnen ein Computerraum oder Tablet-Koffer für das Klassenzimmer zur Verfügung stehen, spielt dabei keine große Rolle. Die Lernenden sollten beim Anschauen des Videos Kopfhörer verwenden, um die Mitschüler nicht unnötig zu stören.

Für die Bearbeitung sollten zwei Unterrichtsstunden eingeplant werden. Die Erarbeitungsphase und das Erstellen des Lernprodukt kann in der ersten Stunden stattfinden. Sie als Lehrkraft haben dann ausreichend Zeit, den Lernenden bis zur Folgestunde eine individuelle Rückmeldung zu geben.

Die Anwendungs- bzw. Übungsphase findet in der zweiten Unterrichtsstunde statt. Zu Beginn können einige Arbeitsergebnisse der Anwendungsphase in der Klasse vorgestellt werden. Während die Lernenden die Aufgabe bearbeiten, können Sie ihnen mit Hilfestellungen und Tipps zur Seite stehen.

Für die Durchführung im Präsenzunterricht sind klare Zeitvorgaben notwendig. Legen Sie für die erste Stunde fest, wieviel Zeit die Lernenden für das Anschauen des Videos investieren können und bis wann das Lernprodukt digital abgegeben werden muss. Definieren Sie für die zweite Stunden den Zeitpunkt, bis wann die Übungsinhalte im Forum hochgeladen werden müssen und ab wann die Bearbeitung stattfinden kann.

Ergänzen Sie alle Zeitvorgaben in der Aufgabenstellung in Ihrem Kurs!

Erfahren Sie, wie Sie selbst einen ähnliche Kurs erstellen.

Erstellen mehrteiliger Arbeitsaufträge

Mit diesem Video können Sie nachvollziehen, wie der Kurs technisch eingerichtet wurde. Zudem finden Sie ausführliche Anleitungen zu den verwendeten Aktivitäten und zur Einbettung von Inhalten aus der mebis Mediathek.

  • Veröffentlichung
  • 6. April 2020
  • Letzte Änderung
  • 7. April 2020
  • Empfohlene Zitierweise
  • mebis-Redaktion (2020), Beispielkurs | mehrteilige Aufgabenstellung, in: mebis – Landesmedienzentrum Bayern, URL: <https://www.mebis.bayern.de/p/45957> (7. April 2020).
  • Lizenzangaben
  • Beitragsbild: © istock.com / patat