Vorlese-Funktion

Hörverstehenskurs Französisch

Der Kurs „Ecouter et comprendre – Hörverstehens für A1/A2 Französisch“ dient der Schulung der Hörverstehenskompetenzen auf Anfängerniveau. Er beinhaltet neben den lehrwerksunabhängig einsetzbaren Audiodateien auch deren Transkripte als Worddokumente sowie entsprechende interaktive Übungen.

  Worum geht es in diesem teachSHARE-Kurs?
Grundinformationen zum Kurs

  Wie ist der Kurs aufgebaut?
Beschreibung der Kursstruktur

  Wie setze ich den Kurs ein?
Didaktische Hinweise

Basisinformationen

  • Fach: Französisch
  • Jahrgangsstufe: 6-7
  • Schulart: Gymnasium
  • Autorenteam: Anneke Elei, Iris Vogeltanz

Grundinformationen zum Kurs

Der Hörverstehenskurs Französisch (A1/A2) richtet sich an Lehrkräfte, die auf der Suche nach geeigneten, lehrwerksunabhängigen Hörverstehenstexten auf Anfängerniveau (A1 und A2) sind.
Die Texte wurden von Französischlehrkräften verfasst und von Muttersprachlerinnen und Muttersprachlern eingelesen.

Der Kurs bietet die entsprechenden Transkripte, interaktive Aufgaben und die separaten Audiodateien. Die Materialien dürfen weiterbearbeitet und für Unterrichts- und Prüfungszwecke eingesetzt werden.

Es wird eine Mischung aus informierenden und unterhaltsamen Texten angeboten. Insbesondere die Schildkröte Fabricio, die aus ihrem Leben bei einer Pariser Familie berichtet, bietet auch Texte zum Schmunzeln an.

Thematisch passen sich die angebotenen Texte dem LehrplanPLUS für das Gymnasium in Bayern, Französisch als 2. Fremdsprache an. Die Inhalte richten sich an 6. und 7. Jahrgangsstufen, allerdings können die Texte selbstverständlich auch in anderen Jahrgangsstufen (beispielsweise in F3) eingesetzt werden.

Kursreihe auf teachSHARE

Ergänzend zu dem in diesem Beitrag beschriebenen Hörverstehenskurs sind auf teachSHARE weitere Kurse zur Sprachpraxis Französisch zu finden. Als Suchbegriff geben Sie die Namen der Reihe ein, d. h. "Tu es en forme" für die Diagnosekurse und "Entraîn-toi" für die Übungskurse.

In den nächsten beiden Abschnitten dieses Beitrags finden Sie zudem die einzelnen Kurse direkt verlinkt.

 

Französisch mit FranzL

Im mebis Infoportal finden Sie auch Informationen zur Kursreihe "Französischlernen mit der Lernplattform" (FranzL):

Beschreibung der Kursstruktur

Der Kurs ist im Kachelformat angelegt. Im „Entrée“ Bereich wird auf die Möglichkeit hingewiesen, wie man französische Sonderzeichen tippen kann.

Unter „Hörverstehen A1 GeR“ findet man verschiedene Texte, die sich lehrbuchunabhängig an den im LehrplanPLUS vorgegebenen Themen orientieren: gemeinsam mit der frechen Schildkröte gehen die Schülerinnen und Schüler durch ihr erstes Schuljahr in Französisch und können anhand der Audiotexte progressiv ihre erworbenen Hörverstehenskompetenzen einüben und verfeinern.

Im Abschnitt „Hörverstehen A2 GeR“ findet man ebenfalls eine große Bandbreite an Themen aus dem LehrplanPLUS: Saint Malo, die Gebrüder Lumière, Marie Curie, Vercingétorix, Kleidung, Umzug, ein Tourismusbüro und natürlich erzählt auch wieder Fabricio wieder aus seinem Leben.

Unter dem Abschnitt „Datenschutz /Quellen“ finden sich die Quellen, sowie die Namen der Mitwirkenden.

Didaktische Hinweise

Die Inhalte können sowohl zu Übungszwecken für Hörverstehen direkt im Unterricht eingesetzt werden, also auch als Übung für die Schülerinnen und Schüler daheim. Zu jedem Hördokument findet die Lehrkraft das Transkript. Bei einer Vielzahl von Texten werden interaktive Übungen angeboten, die sich auf die Texte direkt beziehen. Die Lernenden erhalten somit ein automatisiertes, individuelles Feedback.

Natürlich können die Transkripte auch für Leseverstehen verwendet werden. Sie sind als Worddokumente hinterlegt und können entsprechend von der Lehrkraft für die eigenen Bedürfnisse verändert werden.

  • Autor/in
  • Anneke Elei, Iris Vogeltanz
  • Veröffentlichung
  • 2. Juni 2022
  • Letzte Änderung
  • 11. August 2022
  • Empfohlene Zitierweise
  • Anneke Elei, Iris Vogeltanz (2022), Hörverstehenskurs Französisch, in: mebis – Landesmedienzentrum Bayern, URL: <https://www.mebis.bayern.de/p/81203> (11. August 2022).