Vorlese-Funktion

Solidaritätskodex Digitale Bildung

Im Zuge der Corona-Krise sahen sich die Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler und deren Erziehungsberechtigte im Frühjahr 2020 mit einer Vielzahl an Lernangeboten von Drittanbietern konfrontiert. Die einzelnen Vertragsbedingungen sind dabei ebenso vielfältig wie komplex.
Um den Nutzerinnen und Nutzern die Auswahl eines entsprechenden Produkts zu erleichtern und ihnen in rechtlicher Hinsicht einen gewissen Vertrauensschutz zu gewährleisten,
wurde der „Solidaritätskodex Digitale Bildung“ (im Folgenden „Solidaritätskodex“) formuliert.
Die Unterzeichner des „Solidaritätskodex’“ sicherten durch ihre Unterschrift zu, ihr Produkt zu den dort genannten Bedingungen zur Verfügung zu stellen.

Dazu gehören

  • unentgeltliche Nutzung ohne automatische kostenpflichtige Verlängerung,
  • jederzeitige Kündigungsmöglichkeit,
  • Freiheit von Werbung und Produktplatzierungen,
  • keine Datenweitergabe insb. zu Werbezwecken,
  • automatische Löschung personenbezogener Daten nach Vertragsbeendigung,
  • sowie keine Verarbeitung sensibler Daten im Sinne der DSGVO.

Die Nutzerinnen und Nutzer können so schnell beurteilen, ob ein Produkt die im „Solidaritätskodex“ zusammengefassten Voraussetzungen erfüllt.

Hinweis

Wenn wir bei einem Link in der Linkliste auf den „Solidaritätskodex Digitale Bildung“ hinweisen, bedeutet dies, dass der Anbieter dieses Produkts die Einhaltung des „Solidaritätskodex“ zugesagt hat. Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus kann keine Gewähr dafür übernehmen, dass die Angaben zutreffen.

  • Veröffentlichung
  • 3. April 2020
  • Letzte Änderung
  • 26. Oktober 2020
  • Empfohlene Zitierweise
  • mebis-Redaktion (2020), Solidaritätskodex, in: mebis – Landesmedienzentrum Bayern, URL: <https://www.mebis.bayern.de/p/45931> (26. Oktober 2020).
  • Lizenzangaben
  • Beitragsbild: © istock.com / Vaselena